Startseite
Praxis Dr. Kalz - Oralchirurgie - Implantologie - Orale Medizin
Fachzahnarzt für Oralchirurgie - Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie

Postoperatives Verhalten


Tupfer und Nachblutung
Beißen Sie noch für 20 - 30 Minuten auf den Tupfer und entfernen ihn anschließend. Sollten Nachblutungen auftreten, beißen Sie erneut für ca. 30 Minuten auf einen von den Ihnen mitgegebenen Tupfern oder auf ein sauberes Stofftaschentuch, damit die Wunde komprimiert wird. Sollte die Blutung dennoch anhalten, suchen Sie unsere Praxis auf.

Essen und Trinken
Solange die Betäubung anhält, sollten Sie nichts essen, da Sie sich ansonsten verletzen könnten.

Kaffee, Tee, Alkohol, Rauchen, Sport
Die nächsten drei Tage nach der Operation sollten Sie alles meiden, was den Kreislauf anregt und zu eventuellen Nachblutungen führen kann: kein Kaffee, kein grüner oder schwarzer Tee, kein Alkohol, keine Cola. In dieser Zeit sollte auch nicht geraucht werden. Verzichten Sie für eine Woche auf Sport.

Kühlung
Der operierte Bereich sollte von außen mit den mitgegebenen Kälteakkus für einen Tag lang gekühlt werden, um die auftretende Schwellung zu minimieren. Der Höhepunkt der Schwellung ist nach 48 Stunden postoperativ erreicht. Vermeiden Sie Hauterfrierungen.

Mundhygiene
Sie können Ihre tägliche Mundhygiene weiter betreiben, wobei Sie den operierten Bereich aussparen. Vermeiden Sie kräftiges Mundausspülen für die ersten Tage nach der Operation, da hierdurch die Wundheilung gestört werden kann.

Nahtentfernung
Die Nahtentfernung in unserer Praxis erfolgt eine Woche nach der Operation.

Medikamente
Die Medikamente nehmen Sie bitte wie von uns verordnet ein.